wiegeths

#wiegETHs?

Das Projekt

Der VSETH organisiert diese Umfrage, um einen besseren Überblick über die Studierendenzufriedenheit zu erhalten. Eure Antworten werden uns eine Einsicht geben, was euch wichtig ist und wie wir uns hierfür spezifisch einsetzen können. Der Versand und die Auswertung werden von einem offiziellen Umfrage-Institut, GFS Zürich, umgesetzt werden, sodass erstens eure Anonymität hundertprozentig garantiert ist und zweitens die Auswertung der Ergebnisse professionell gehandhabt wird.

Kontakt

Für weitere Fragen darfst du dich sehr gerne bei uns unter chancengleichheit@vseth.ethz.ch melden.

Wie teilnehmen?

Bis am späten Abend des 18. März erhalten alle ETH-Studierenden einen einzigartigen Link von GFS Zürich an ihre @student.ethz.ch Mailadresse. Mit diesem könnt ihr die Umfrage bis zum 2. April 2019 ausfüllen.

Resultate

Ende Mai 2019 werden die Resultate hier publiziert. Fülle die Umfrage bis zum 2. April aus!

Die Resultate dieser Umfrage werden verwendet werden, um Handlungsfelder zu definieren und Massnahmen für die für euch dringendsten Problemen zu bestimmen. Du bist herzlichst eingeladen uns bei der Planung und Umsetzung dieser Massnahmen zu unterstützen.

FAQ

Wieso sollte ich diese Umfrage ausfüllen?

  • Unser Ziel ist es ein realistisches Bild von eurer Studienzeit an der ETH zu erhalten. Deshalb ist es uns wichtig, von euren bisherigen Erlebnissen zu erfahren.
  • Es ist uns bewusst, dass ihr wichtigere Aufgaben zu erledigen habt, als noch eine Umfrage auszufüllen. Wir sind jedoch auf eure Stimmen angewiesen, damit wir überhaupt statistisch relevante Ergebnisse bekommen möchten, die uns die Fähigkeit geben, eure Studienzeit zu verbessern.
  • Zudem steigen mit der Anzahl an Antworten unsere Handlungsmöglichkeiten, uns für eure Interessen einzusetzen.
  • Mit deiner Antwort entscheidest du, auf welche Themen sich der VSETH und die ETH in den kommenden Jahren konzentrieren wird. Stimme also ab.

Wieso organisiert der VSETH diese Umfrage?

  • Wir möchten mit dieser Umfrage herausfinden, auf welche Art und Weise die ETH und der VSETH euch effektiver unterstützen und wie wir Ursachen für Stress minimieren können.
  • Eure Antworten sind relevant, um mögliche Probleme und Handlungsfelder zu ermitteln. Dafür müsst ihr uns mitteilen, wie zufrieden ihr bisher wart, was euch am meisten Sorgen bereitet und wie wir euer Leben einfacher gestalten können.
  • Es ist uns wichtig, sicherzustellen, dass alle Studierenden, unabhängig von ihrer Herkunft, Nationalität oder ihrem Geschlecht, eine wertvolle Zeit hier erleben. Es hat an der ETH Fälle von psychischer Belastung, Diskriminierung und mangelnder Chancengleichheit gegeben. Nun ist es unser Ziel herauszufinden, ob es sich um Einzelfälle handelt oder ob sie Teil eines grösseren Problems sind. Dafür ist es umso wichtiger, dass alle, auch jene, die keine negativen Erfahrungen an der ETH gemacht haben, an dieser Umfrage teilnehmen.
  • Das Rektorat der ETH unterstützt diese Umfrage und es ist in Planung, je nach den Ergebnissen dieser Umfrage, gemeinsame Massnahmen umzusetzen.

Wie fülle ich die Umfrage aus?

  • Du solltest am 18.3.19 eine E-Mail von GFS Zurich mit einem Link zur Umfrage und einem personalisierten Passwort erhalten haben. Mit diesen Informationen kannst du dich einloggen und die Umfrage beginnen.

Ich habe keinen Umfragelink erhalten. Was tun?

  • Die Zielgruppe der Umfrage sind Studierende im Bachelor oder Master an der ETH. Falls du ein DoktorandIn bist, wirst du keine E-Mail erhalten.
  • Möglicherweise ist die E-Mail in deinem Spam-Ordner gelandet. Schau doch mal nach.
  • Falls du in einem Bachelor- oder Master-Studiengang eingeschrieben bist, so solltest du eine E-Mail am 18.3.19 erhalten haben. Falls dies nicht der Fall ist und du die Umfrage ausfüllen möchtest, kontaktiere bitte Karin Mändli-Lerch bei GFS Zürich.

Wie kann ich mir das Ausfüllen der Umfrage vorstellen?

  • Der Fragebogen steht dir in Deutsch und Englisch zur Verfügung. Da alle Studiengänge in Englisch oder Deutsch organisiert sind, hoffen wir, dass jeder von euch sich in der Lage fühlt, in einer dieser beiden Sprachen zu antworten.
  • Die Umfrage besteht aus Fragen zur generellen Studienzufriedenheit, Chancengleichheit und Diskriminierung an der ETH sowie auch einem Teil zur psychische Gesundheit der Studierenden.
  • Es gibt keine obligatorischen Fragen: Du kannst bei jeder Frage entscheiden, diese nicht zu beantworten.
  • Es gibt 40 bis 50 Fragen und die Ausfülldauer beträgt durchschnittlich 15 Minuten.
  • Um eure benötigte Zeit zu minimieren, werden manche Fragen nur gezeigt werden, falls sie in Bezug auf eure früheren Antworten relevant sind.
  • Du kannst die Umfrage jederzeit unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortführen, indem du dich mit deinem Passwort einloggst. Deine Antworten werden gespeichert.

Wie kann ich meine Antworten löschen?

  • Sobald du die Umfrage abgegeben hast, ist es immer noch möglich deine Antworten bis zum letzten Tag der Erhebung (2.4.2019) zu löschen. Antworte hierzu einfach auf die erhaltene E-Mail am 18.3.19 oder sende eine Mitteilung an Karin Mändli-Lerch.

Wie werden meine Informationen anonymisiert und geschützt?

  • Der Datenschutz wird durch die Firma GFS Zürich garantiert. Sie sind ein zertifiziertes Umfrageinstitut, die den Standards des Verbandes Schweizer Markt- und Sozialforschung gerecht werden müssen. Mehr Informationen zu diesen Standards findest du hier: VSMS Datenschutz.
  • Um dich zur Umfrage einzuloggen erhältst du eine Email mit einem personalisierten Passwort. Dies ist bei professionellen Umfragen der Standard, um Mehrfachteilnahmen zu vermeiden. Zudem erlaubt es dir, jederzeit die Umfrage zu unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt fortzuführen.
  • Deine Kontaktangaben und deine Antworten, werden von niemandem verknüpft werden. Deine Resultate werden mit einer anonymen ID verbunden, die Vergleiche zwischen den Antworten zu verschiedenen Fragen erlaubt. Die ID ist nur bis zum Ende der Erhebungsphase am 2. April mit deinen Kontaktdaten verbunden. Dadurch können deine Antworten bei Bedarf bis zum Ende dieses Zeitraums von GFS Zürich gelöscht werden. Nach der Erhebung werden dein Name und deine Kontaktdaten endgültig gelöscht. Erst daraufhin beginnt die Auswertung, sodass deine Antworten nicht zu deiner Person rückverfolgbar sind. Hinzu kommt, dass zwei verschiedene Mitarbeiter bei GFS Zürich für den Versand der Login-Passwörter und für die Auswertung verantwortlich sind.
  • Die Ergebnisse werden auf Servern in den Niederlanden gespeichert werden. Das bedeutet, dass sie unter der EU GDPR Richtlinie geschützt werden müssen, welche strikter ist als Schweizer Datenschutzrichtlinien.
  • GFS Zürich wird bei allen schriftlichen Antworten, die Namen und Orte anonymisieren.
  • Der VSETH erhält am Ende der Umfrage eine anonymisierte Version der Resultate. Persönliche Informationen werden von GFS Zürich soweit entfernt, dass keine Identifizierung eines Individuums mehr möglich ist.
  • 31 Tage nach der Publikation, werden alle Antworten von den Servern, die zu GFS Zürich zugehörig sind, gelöscht.

Wie sieht die Auswertung der Antworten aus?

  • Alle Fragen werden von GFS Zürich ausgewertet und in einem Bericht zusammengefasst. Dieser wird vom VSETH publiziert und euch auf dieser Website zur Verfügung gestellt werden.
  • Es werden nur Ergebnisse publiziert, die auch statistisch relevant sind. Falls es z.B. nicht genügend Antworten innerhalb einer Kategorie gibt, dann werden diese Ergebnisse nicht publiziert.
  • Mit der Evaluation möchten insbesondere generelle Trends aufgezeigt werden und Vergleiche zwischen den Antworten von verschiedenen Demographien gezogen werden. Dies bezweckt, dass der VSETH später gezielte Handlungsmassnahmen definieren kann. Dafür werden die erhobenen demographischen Daten verwendet werden.
  • Schriftliche Antworten werden zuerst durch GFS Zürich anonymisiert, wobei Namen und Orte entfernt werden. Danach wird eine kleine ausgewählte Gruppe an VSETH Vorständen den Inhalt dieser anonymisierten Antworten lesen und auswerten. Sie kennen oft den Kontext besser und können daher aufgrund dieser Antworten hoffentlich Problemstellen besser eruieren und mögliche Verbesserungen vorschlagen.
  • Wir werden nicht auf Einzelfälle reagieren, sondern diese nur als Teil des grossen Ganzen betrachten. Falls du deine persönliche Geschichte mitteilen möchtest, darfst du uns gerne via chancengleichheit@vseth.ethz.ch direkt kontaktieren. Falls du Hilfe oder Rat brauchst, empfehlen wir dir die Kontakt- und Fachstellen für Respekt.

Wieso sendet mir GFS Zürich statt dem VSETH oder der ETH diese Umfrage zu?

  • Der VSETH Vorstand hat entschieden, den Versand und die Auswertung dieser Umfrage mit der Unterstützung der Firma GFS Zürich durchzuführen. Die Überlegung hierfür war, dass dies einen professionellen Umgang und Auswertung der Antworten erlaubt und zudem eure Daten umfassend schützt.
  • Um eure Privatsphäre zu schützen, werden wir eure Antworten nur in anonymisierter Form bekommen.
  • GFS Zürich hat uns als die zuverlässigste und qualifizierteste Firma von fünf Kandidaten überzeugt.
  • GFS Zürich ist eine bekanntes und durch den VSMS zertifiziertes Umfrageinstitut. Für mehr Informationen zu ihnen, könnt ihr ihre Website besuchen.