StuZ-Specials

Auf dieser Seite findest Du interessante, brisante, wichtige, aussergewöhnliche und vor allem weiterführende Informationen!
Beachte diese bitte und frage bei Unklarheiten nach…

Raumnutzungsphilosophie für’s HXE

Es gibt Dinge, die ändern sich.
Manche von Euch erinnern sich noch an das bis Sommer 2018 geltende “Festbänke-Verbot im HXE-B1 (unterer Saal)“. Dieses gibt es nicht mehr.
Dafür gibt es neu ein “Laute-Events-Verbot für’s HXE-C1 (oberer Saal)” – es geht darum, die BewohnerInnen des HWO & HWW vor Lärm zu schützen.
Wenn Du einen Anlass im HXE planst, so beachte (vor dem Ausfüllen des Reservationsformulars!) folgende Kriterien zur Auswahl des richtigen Saals:
♦  Nimm den oberen Saal (HXE-C1) nur, wenn…
– der Anlass vor 21:00 Uhr beendet sein wird (leises Aufräumen danach erlaubt)
– der Anlass bis 00:00 Uhr geht, aber leise ist (<80 Personen, Sitzung, wenig Alkoholkonsum, keine laute Musik). Aufräumen muss leise gemacht werden!
♦  Nimm den unteren Saal (HXE-B1), wenn…
– der Anlass bis nach 21:00 Uhr geht, und mehr als 80 Leute anwesend sein werden
– zum Anlass auch der Aussenraum benötigt wird (z.B. Grill-Anlässe oder Open-Air-Apéros)
– Du damit rechnen musst, dass es laut werden könnte
Die Betriebsleitung behält sich das Recht vor, fälschlich ausgefüllte Anfragen ohne Rücksprache den geeigneteren Saal zuzuordnen (es gelten die Absprachen im Vertrag).
ddd.

Lärmproblematik am HXE

→ Plakat runterladen, ausdrucken & aufhängen: DOWNLOAD
Seit dem Bau der Studentenwohnheime am HXE („ETH Student Village“ HWO sowie „ETH Living Science“ HWW) mehren sich Lärmklagen von BewohnerInnen. Zugespitzt hat sich die Situation im Oktober / November 2017, als wöchentliche Anrufe bei der Polizei eingingen. Bei Fortbestand der Meldungen kann eine Schliessung des Eventortes polizeilich / richterlich angeordnet werden. Es ist dem VSETH und auch der Bewilligungsstelle der ETH ein grosses Anliegen, dass dies verhindert wird.
Es wurden bereits Massnahmen seitens VSETH (Loch Ness & Betrieb StuZ) eingeführt / umgesetzt.
Auch die NutzerInnen des HXE werden gebeten mitzuhelfen, die Schliessung durch die Behörden zu verhindern.

Dazu bitte insbesondere folgende Punkte beachten:

  • Nach 22:00 Uhr sind sämtliche Fenster und Türen HWO-/HWW-seitig permanent geschlossen zu halten!
  • Ab 22:00 Uhr dürfen sich keine Personen mehr HWO-/HWW-seitig draussen aufhalten! Rauchen dann nur noch HIL-seitig.
  • Nachts regelmässige Kontrollgänge machen – bis ans HWO/HWW! Laut Gesetz darf man “nichts” (in Zahlen: ‘0’) hören!
  • Musik runterdrehen & ruhestörende Gäste zum leise-sein anhalten. Ggfs. ETH-Sicherheitsdienst informieren / hinzu holen: 044 342 11 88
  • Sollte die Polizei auftauchen, oder gar eine Busse ins Haus flattern, bitte umgehend den VSETH kontaktieren (wir wollen Euch darin unterstützen, nicht strafen!!)
  • Man darf die Polizei darum bitten, dass sie dort, von wo die Lärmklage herkommt, nachprüfen, wie die Lärmbelastung tatsächlich ist. Bitte verlangt dies von den Ordnungshütern – und lasst Euch deren Einschätzung bestätigen!
    Um diesem mittlerweile sehr ernsthaften Problem begegnen zu können, ist der VSETH auf eine schnelle und umfassende Information angewiesen.
  • Die Umgebung nach dem Event von Unrat befreien – insbes. HWO/HWW-seitig!
  • Aufräumarbeiten dürfen keine Geräusch-Emissionen verursachen! Achtung beim Abtransport von Festmaterial.

Bei Fragen dürft Ihr Euch gerne an die Betriebsleitung oder direkt auch an den Vorstand wenden…

.

Zuständig:
Betriebsleitung StuZ (Erreichbarkeit und Kontakt hier) und Vorstand VSETH (Kontaktperson “Projekte”: hier)

letzte Aktualisierung: 17.09.18/gk